Am dritten  Tag  standen für die Vermins zwei starke Gegner auf dem Plan. Morgens um 9 Uhr ging es gegen DSS aus Holland. Hier konnten die Damen im zweiten, dritten und fünften Inning jeweils einen Hit erzielen, jedoch daraus  nichts Zählbares produzieren. In der Defensive mussten die Vermins  um Pitcherinnen Held und Dickmeiss zwei Innings mit  vier und fünf Gegenpunkten hinnehmen, sodass das Spiel nach 5 Innings mit 9:0 an DSS ging. 

 

 

Das zweite Spiel des Tages fand um 18:15 statt. Gegner diesmal das italienische Team Forli. In diesem Spiel konnten die Vermins Damen das italienische Team zeitweise unter Druck setzten. Da aber die letzte Durchschlagskraft fehlte konnten die Damen auch in diesem Spiel keine Punkte aufs Scoreboard bringen. Vermins Pitcherin Claudia Volkmann konnte die Italienerinnen zusammen mit ihrer Defense     drei Innings lang gut in Schach halten. Im vierten und fünften Inning musste die Vermins Defense je drei Punkte hinnehmen. Das Spiel ging somit nach sieben Innings mit 6:0 an Forli.

 

           

 

Am Donnerstag trafen die Damen auf das Team aus Frankreich. Die Vermins konnten sich  zügig einen 9:0 Vorsprung erarbeiten. Im fünften Inning  zeigten die Vermins Damen aber einige Unsicherheiten. Die Französinnen konnten zwar zwei Hits erzielen, aber mit Hilfe von insgesamt 6 Fehlern in der Vermins Defensive  sechs Punkte scoren und somit den Spielstand auf 6:9 verkürzen. Im weiteren Verlauf konnten die Vermins noch einen Punkt drauflegen und die Defense sauber halten, sodass dass Spiel mit 10:6 an die Vermins ging.

 

Am Freitag spielen die Damen um 10:00 gegen das Team aus der Schweiz und um 16:00 kommt der Gegner aus Spanien.

Wer die Spiele verfolgen möchte findet hier einen Liveticker

Am zweiten Tag kamen die Gegner für die Vermins Damen aus Polen. Dieses Spiel galt es zu gewinnen, um sich eine gute Ausgangsposition für den weiteren Verlauf des Turniers zu sichern.

Zunächst in der Offensive starteten die Vermins druckvoll. Zwar mussten sie zwei schnelle Aus hinnehmen, ließen sich davon aber nicht beirren und konnten dirk eine Mischung aus Hits, Walks und Wild Pitches insgesamt drei Punkte scoren. In der Defense begann Claudia Volkmann für die Vermins im Circle. Durch einen Triple der amerikanischen Verstärkung und einen anschließenden Error konnte das polnische Team auf 1:3 verkürzen. In den folgenden Innings konnten die Vermins kontinuierlich punkten. Vier Punkte im zweiten, jeweils ein Punkt im dritten und vierten und zwei Punkte im fünften Inning brachten insgesamt 11 Punkte auf das Scoreboard. Den Polinnen gelangen nochmals 3 Punkte im dritten Inning, sodass das Spiel nach fünf Innings mit 11:4 an die Vermins ging. 

          

Am Mittwoch spielen die Damen um 9:00 gegen DSS (Holland) und um 18:15 gegen Forli (Italien).

Wer das Spiel verfolgen möchte findet hier einen Liveticker.

Am Sonntag sind die Damen um Headcoach Dehmel ins sonnige Italien geflogen. Dort vertreten sie als letztjähriger Pokalsieger Deutschland und spielen unter anderem gegen Teams aus Italien, Holland, Dänemark, Polen und Tschechien. Unterstützt werden sie dabei von Chiara Steffen von den Freising Grizzlies und Alex Stüwe von den Hamburg Knights.

Am heutigen ersten Tag kamen die Gegner aus Dänemark und Tschechinnen.

In Spiel eins gegen die Däninnen startete Claudia Volkmann und bildete mit Alex Stüwe die Battery. Im zweiten Inning konnten die Däninnen durch Hits und kleinere Unsicherheiten in der Defense mit 4:0 in Führung gehen. Gegen die kubanische Pitcherin konnten die Vermins im vierten Inning durch schöne Hits von Gutknecht, de Jong und Steffen drei Punkte scoren und somit den Spielstand verkürzen. Im fünften

Als letztjähriger Sieger des Deutschlandpokals haben sich unsere Softballerinnen für den 
“Women's European Cup Winner's Cup 2017” qualifiziert.

Heute haben sich unsere Damen auf den Weg nach Caserta (Italien) gemacht wo ab morgen dieses Turnier ausgetragen wird.

Auf folgende Mannschaften treffen die Vermins in der Vorrunde:
DSS (NED)
Forli (ITA)
Hørsholm (DEN)
Hrabiny Wroclaw (POL)
Zraloci Ledenice (CZE)

Die Spiele können im Liveticker auf der Seite des ESF verfolgt werden.

 

Bei widrigen Bedingungen trafen die Wesseling Vermins auf die Neunkirchen Nightmares. Zuerst in der Offense sahen sich die Vermins Pitcherin Grundmann gegenüber. Insgesamt vier Punkte im ersten und erneut vier Punkte im zweiten Inning brachten die Damen in Führung. Danach gelang den Vermins nichts Produktives mehr. 

Gegen Vermins Pitcherin Volkmann konnten die Nightmares insgesamt vier Punkte erzielen. Ab dem vierten Inning spielten beide Defensivreihen souverän und ließen nichts mehr zu, sodass das Spiel mit 8:4 an die Vermins ging.

 Im zweiten Spiel konnten die Vermins im ersten Inning zwei Punkte scoren. Darunter ein Homerun von Sarah Gutknecht. Die restlichen Innings blieben allerdings punktlos, sodass die Vermins den Nightmares nicht viel entgegen zu setzten hatten. Die Nightmares hingegen konnten kontinuierlich punkten. Im ersten Inning gelangen ihnen ganze sechs Punkte dank eines Grandslam Homeruns von Akers und einem weiteren Homerun von  Herzgen. Weitere Punkte in Innings zwei und drei ließen die Nightmares mit 10:2 in Führung gehen. Da die Vermins keine Punkte mehr erzielen konnten ging das zweite Spiel des Tages an die Nightmares.

 Trotz der Niederlage beenden die Vermins die reguläre Saison als Nordmeister und haben somit zu Beginn der Play-Offs ein spielfreies Wochenende.

 Bevor aber die Play-Offs um die Deutsche Meisterschaft beginnen, spielen die Vermins zunächst den Europapokal der Pokalsieger. Dafür machen sie sich am kommenden Sonntag auf den Weg nach Caserta, Italien.