Am Samstag trafen die Vermins im heimischen Ballpark auf die Buchbinder Legionäre aus Regensburg.

 

 

Spiel 1:

 

Im ersten Spiel dieser Viertelfinalserie starteten die Vermins zunächst als Gastteam. Direkt im ersten Inning gelang es den Vermins die Regensburger Defense um Pitcherin Ullmann unter Druck zu setzten. Böttger kam per Single auf Base und konnte durch den Sac- Hit von de Jong die zweite Base erlaufen. Bei einem Aus kam auch Theissen per Single auf Base. Auf den nachfolgenden Error auf den Schlag von Theissen konnte Böttger den ersten Punkt erzielen. Drei Walks in Folge und zusätzliche Fehler brachten weitere Punkte aufs Scoreboard. Böttger konnte anschließend durch ihren zweiten Basehit in diesem Inning den sechsten Punkt dieser Offensive nach Hause bringen, bevor den Legionären das dritte Aus gelang.

Herren mit Sweep gegen die Wanderers. Am Samstag waren die Dortmund Wanderers zu Gast in Wesseling.

Im ersten Spiel konnten die Dortmunder direkt punkten und bis zum 6.Inning ihre Führung auf 8:4 ausbauen. Im 7. Inning konnten unsere Herren jedoch 5 Läufer über die Homeplate bringen und mit 9:8 in Führung gehen. Da in Inning 8 und 9 keine Runs mehr gescored werden konnten ging das erste Spiel mit 9:8 an die Vermins.
Das zweite Spiel des Tages ging nach 7 gespielten Innings ebenfalls mit 5:3 an die Vermins.

Mit den zwei Siegen haben die Herren vorzeitig den dritten Platz in der 2. Baseball Bundesliga Nordwest gesichert. Da die beiden Erstplatzierten nicht aufstiegsberechtigt sind haben sich unsere Herren vor den letzten beiden Spielen für die 1. Baseball Bundesliga qualifiziert.

Im Spiel um Platz drei mussten die Vermins direkt im ersten Inning 7 Punkte hinnehmen. Viele Unsicherheiten in der Defense der Vermins ließen die Jourds davonziehen. Zwei weitere Punkte im dritten und ein Run im vierten Inning beendeten das Spiel vorzeitig zugunsten der Jourds. Trotz der deutlichen Niederlage haben die Vermins mit dem 4. Platz das bisher beste Ergebnis bei einem Europacup erzielt.

Jetzt geht es mit den Play Offs gegen den 3. der Südliga, den Regensburg Legionären weiter.

Die Vermins Damen sind nach zwei Siegen am Donnerstag sicher unter den ersten vier. Die Spiele gegen Teams aus Belgien und Spanien konnten durch ein regelrechtes Offensivfeuerwerk und einer sicheren Defense jeweils vorzeitig gewonnen werden. Gegen Belgien hieß es am Ende 11:0 und das Spiel gegen Spanien ging mit 10:0 an die Vermins.

Nachdem sich die Damen am Montag mit zwei Niederlagen zufrieden geben mussten, konnten sie am Dienstag beide Spiele für sich entscheiden.

In Spiel 1 startete Claudia Volkmann im Circle und hatte die Schlagfrauen der London Angels gut im Griff. In der Offense erwischte u.a. Maxi Dunford einen glänzenden Tag. Die Vermins gingen mit je 2 Runs im dritten und vierten Inning mit 4:0 in Führung. Zwar konnten die London Angels im fünften Inning den Ausgleich erzielen, aber die Damen hatten sofort eine Antwort parat und scorten ihrerseits satte 5 Runs. Endstand somit 9:4 für die Vermins.

Im zweiten Spiel startete erneut Claudia Volkmann für die Vermins und lies nur ganze zwei Hits zu. Nach 3 Runs im zweiten und 1 Run im dritten Inning konnten die Vermins im fünften Inning die nötigen 3 Runs scoren, um das Spiel vorzeitig für sich zu entscheiden.