Nachdem die 2. Herrenmannschaft zum Saisonauftakt in Bonn verloren hatte, war die Motivation besonders hoch, als am Samstag die Capitals zu Besuch in Wesseling waren. Die Vermins wollten sich für die Auftaktniederlage revanchieren und zudem ihre ungeschlagene Heimserie ausbauen. 
Bei strahlend blauem Himmel waren die Voraussetzungen dafür ideal, und nachdem Bonn zu Beginn des ersten Innings 3 Punkte vorgelegt hatte, konnten die Vermins durch viel Disziplin am Schlag direkt mit 7 eigenen Punkten antworten. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem die Führung bis zum Ende des vierten Innings insgesamt fünfmal wechselte. Die Vermins gingen mit einem Vorsprung von 2 Punkten ins fünfte Inning, und Trainer Sebastian Messner war fest entschlossen, diese Führung nicht mehr aus der Hand zu geben. Er wechselte den Pitcher und nahm einige Umstellungen in der Defensive vor; dies zahlte sich umgehend aus, denn die Capitals konnten mit 2 Punkten lediglich zum

Am Sonntag standen für die Vermins Damen zwei Partien gegen Bundesligaaufsteiger Bonn auf dem Plan.
Im ersten Spiel scorten die Damen in jedem Inning mindestens zwei Punkte, ein richtiges Big-Inning fehlte aber. Hannah Held hatte die Bonner gut im Griff und musste lediglich im zweiten und fünften Inning jeweils 1 Punkt hinnehmen. Offensiv konnten die Damen 12 Hits in 12 Punkte verwandeln. Nach insgesamt 2h 10 war das erste Spiel vorbei und die Damen gewannen mit 12:2

Das zweite Spiel verlief etwas schneller. Hier war es ein Big Inning, das für einen komfortablen Vorsprung sorgte. Im dritten Inning konnten die Vermins durch 9 Hits insgesamt auch 9-mal die Homeplate überqueren. Starting Pitcher Theissen musste lediglich im ersten Inning einen Punkt hinnehmen. Volkmann, die im dritten Inning für Theissen übernahm, konnte die Bonner sogar komplett zu null halten, sodass das Spiel nach fünf Innings mit 13:1 an die Vermins ging.

Am nächsten Sonntag treffen die Damen erneut auf die Capitals aus Bonn, diesmal allerdings im heimischen Ballpark in Wessseling.

 

Am Sonntag waren die Raccons aus Ennepetal zu Gast.

SPIEL 1

Im ersten Inning starteten unsere Kids mit guten plays in das Spiel und ließen nur 2 Runs zu. Im Rückschlag des ersten Innings brachten unsere Kids mit harten Schlägen sechs Runs über die Platte. In den Innings 2 & 3 ließen unsere Kids nur 8 Runs zu und bauten ihre Führung auf 22:10 aus. In Inning vier konnten die Raccons noch zwei weitere Runs scoren doch davon ließen sich unsere Kids nicht aus der Ruhe bringen und machten auf schöne Schläge von Sarah, Lotte, Nina und Jana weiter Runs, sodass dieses Spiel bereits frühzeitig nach dem fünften Inning mit einem Spielstand von 32:12 beendet wurde.

SPIEL 2

Die Motivation aus Spiel 1 nahmen unsere Kids mit in das zweite Spiel und schickten die Raccons ohne Runs wieder zurück auf die Bank. Unsere Kids machten auf schöne

3:1 und 4:2 hieß es am Ende des Spieltages in Hamburg. Mit zwei umkämpften Siegen übernehmen die Damen wieder die Tabellenspitze in der Bundesliga Nord.

Eine überzeugende Defensivleistung brachte den Damen den Rückhalt für die fehlende Durchschlagskraft in der Offensive. Mit gerade mal fünf Hits konnten die Damen im ersten Spiel vier Runs scoren. Man kämpfte bis ins letzte Inning um die Führung zu übernehmen. Im zweiten Spiel konnte man zwar mehr Hits erzielen, jedoch selten mit Runner in Scoring Position. Aber auch hier konnten sich die Damen auf ihre starke Defense verlassen.

Am kommenden Sonntag spielen die Damen in Bonn und wollen die nächsten beiden Siege einfahren.

 

Außerdem gewannen die 2. Herren am Samstag ihr Heimspiel gegen die Neunkirchen Nightmares mit 28:23.

Am Sonntag spielte die 1. Herren auswärts bei den Ratingen Goose-Necks. Die Vermins gewannen beide Spiele mit 13:10 und 10:3.

Am Samstag stand nach einiger Zeit der zweite Spieltag für unsere Kids an. Unser Gegner waren die Saints aus Kottenforst.

  

Spiel 1
Mit nur 8 Spielern lag das Unglück auf Seiten der Vermins. Mit nur zwei Outfieldern war es schwer für die Vermins-Kids die harten Schläge ins Outfield der Saints zu verhindern.