Nach den beiden Spielen in Bonn am Samstag, ging es an diesem Mittwoch nach Hamburg zu den nächsten Auswärtsspielen. Das Wetter war zwar ein wenig stabiler,aber immer noch kalt. Das konnte die Vermins jedoch nicht davon abhalten zwei ordentliche Softballspiele hinzulegen.

Im ersten Spiel startete Claudia Volkmann auf Milena Böttger. Die Hamburger brachten sich zwar hin und wieder mit einem Basehit auf die Base und konnten im vierten Inning durch einen Hit von Ela Hintze einen Run scoren; die restlichen Läufer strandeten jedoch auf den Bases. In der Offensive konnten die Damen auf elf Hits neun Punkte scoren. Durch die Line Up durch konnten sich alle Spielerinnen mindestens einmal mit einem Hit auf die Base bringen. Endstand 9:1 aus Sicht der Vermins.

Im zweiten Spiel startete Hannah Held auf Maxine Dunford. Wesseling konnte dominant mit drei Runs ins Spiel starten, bevor Hamburg im ersten Abschnitt auf 3:2 verkürzen konnte. Im zweiten Inning konnten die Damen keine Runs scoren und Hamburg ging mit 3:4 in Führung. Spätestens jetzt waren die Vermins wieder wachgerüttelt. Durch eine starke Offensive und eine stabile Defensive konnten in den nächsten drei Innings 11 Runs erlaufen werden. In der unteren Hälfte des fünften Innings konnten die Knights durch Unsicherheiten der Wesselinger Defense noch einmal drei Punkte scoren und auf 14:7 verkürzen. Dabei blieb es dann jedoch. Endstand nach 5 Innings 14:7 für Wesseling.

Am Sonntag haben die Damen ihr erstes Heimspiel gegen die Grizzlies aus Freising. Zudem wird vor Spielbeginn die neue Verminshymne veröffentlicht. Also kommt alle vorbei, das wird richtig gut !!

Am vergangenen Sonntag konnte das 2.Herrenteam der Wesseling Vermins gegen die Bonn Capitals 4 den 2. Sieg der noch jungen Saison einfahren.

In einem ausgeglichenen Spiel mit ständig wechselnder Führung, geprägt durch nasskaltes Wetter und rutschigen Boden, hieß es nach fast 4 Stunden 17:16 für die Vermins!
Schlüssel zum Erfolg war Geduld, ein aggressives Baserunning und starke Hits in der entscheidenden Spielphase.
Besonders hervorzuheben sind 2 wichtige Hits tief ins Outfield von Daniel Friedel und Alex Hachenberg (Inside the Park Homerun) durch die wichtige Runs gescored werden konnten.
Leider musste das Team der Vermins den hart umkämpften Sieg mit 2 verletzten Spielern teuer bezahlen. Aufgrund des nassen Bodens haben sich sowohl der Catcher Felix als auch der Outfielder Philipp der Vermins verletzt und fallen für die nächsten Spiele aus.
Positiv zu erwähnen ist, dass alle Spieler zum Einsatz kamen und das Team gemeinsam den schwierigen Umständen trotzte und sich mit dem Sieg belohnte.

Auch das Mixed Softball Team der Wesseling Vermins startete dieses Wochenende in die Saison.
Gespielt wurde in Ratingen gegen die heimischen Goose Necks und die Aachen Greyhounds.
Beide Spiele konnten durch eine starke Teamleistung mit 12:9 und 12:11 gewonnen werden.

Liebe Vereinsmitglieder, Unterstützer und Freunde,
 
                           die Vermins brauchen Eure Hilfe. Beim Vereinswettbewerb „Wir für die Region Rhein-Erft“ der Kreissparkasse Köln haben wir die Chance, eine Finanzspritze von bis zu 3.000,00 Euro zu erhalten.


Bei der 1. Bewertung könnt ihr abstimmen und uns helfen, zu den Spendenempfängern zu gehören. 

Um Eure Stimme abzugeben, müsst Ihr die Seite http://www.wir-fuer-rheinerft.de auswählen. Ihr benötigt zur Abstimmung ein Mobiltelefon, das inländische SMS empfangen kann. Jeder hat 1 Stimme. Wenn wir hier die meisten Stimmen bekommen, erhalten wir eine Spende von bis zu 3.000,00 Euro. 
 
Die 2. Bewertung läuft durch eine Fachjury und ist mit 3 Spenden von je 1.000,00 Euro ausgeschrieben. 

Die Stimmabgabe nur bis zum 17.05.2019 um 12:00 Uhr  möglich ist.
Wir würden uns über Eure Stimme für uns sehr freuen. 

Nachdem am vergangenen Wochenende noch weit über einhundert Fans und Vereinsmitglieder die 1. Herrenmannschaft bei ihrem Bundesliga-Debüt bejubelten, startete diesen Sonntag - nahezu unbeachtet - auch die 2. Mannschaft in die neue Spielzeit. Zum Nachbarn nach Köln fuhr man aufgrund zahlreicher Ausfälle mit einer „Rumpfmannschaft“, so dass sich die Hoffnungen auf einen positiven Saisonauftakt zunächst noch in Grenzen hielten; auch weil die Mannschaft nach der Winterpause draußen nicht einmal zusammen trainierenkonnte. Doch die Spieler ließen sich davon nicht beirren, ebenso wenig wie von dem verzögerten Spielbeginn - das Spiel konnte erst mit einer Verspätung von einer viertel Stunde starten, da der offizielle Scorer wegen eines Autoschadens nicht pünktlich am Platz sein konnte.

Am vergangenen Sonntag stand für die 1. Herrenmannschaft die erste Partie in der 1. Bundesliga Nord auf dem Plan.

 

 

 

Spiel 1:

 

Im ersten Spiel mussten sich die Herren nach 7 Innings deutlich geschlagen geben. Bereits im ersten Inning konnten die Gäste aus Paderborn sechs Punkte aufs Scoreboard bringen. Nach einem schnellen Flyout im Centerfield musste Starting Pitcher Sebi Messner einige satte Hits hinnehmen, die zusammen mit drei Fehlern in der Defensive für diese Punkteausbeute sorgten.

Bei einem Aus konnte Neuzugang P. Cromwell für die Vermins Herren zwar per Walk auf Base kommen, aber durch zwei weitere Groundouts wurde diese Offensive schnell wieder beendet. Auch im weiteren Verlauf des Spiels blieben die Offfensivbemühungen der Vermins punktlos. Lediglich zwei Hits (Weiler, Cromwell) standen am Ende des Spiels auf der Haben- Seite. Nachdem die Vermins die